Schlagwort-Archive: Negligée

Ein Kleid für unter das Kleid

Ein Unterkleid war gefragt. Und zwar hatte ich mir ein tolles, businesstaugliches Jerseywickelkleid gekauft. Problem: Mit Strumpfhosen drunter, die sowohl wegen der beruflichen Umgebung als auch wegen der damaligen Londoner Temperaturen empfehlenswert waren, klebt das fest uhd/oder krabbelt. Außerdem war der Wickelausschnitt grenzwertig. Nichts, was mich in Deutschland oder Italien gestört hätte, aber da ich auch Kontakt mit außereuropäischen Kollegen habe, darf der ruhig ab und zu entschärft werden.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ein Unterkleid musste her. Natürlich schnell. Was sonst?

Gut, ein schön leichter, dünner, rutschiger Modaljersey war noch im Schrank. Der sollte es werden. Dann ist er auch verbraucht. Schnitt? Klar, das Negligée aus dem Buch „Süße Dessous“. Der Schnitt war nämlich schon rauskopiert, weil ich den schon ein Mal für ein Unterkleid verwendet hatte. Zeit gespart! Außerdem ist das ein toller Schnitt für diesen Zweck und schnell zu nähen.

Aber ganz so schnöde wollte ich es dann doch nicht und mir fiel noch schwarze elastische schmale Spitze in die Hand. Die habe ich aufgenäht und dann den dahinter liegenden Stoff weg geschnitten. Und das ist das Ergebnis:

image

image

image

Was ich für mich bereits am Schnitt angepasst habe: Ich habe Länge über der Taille rausgenommen, da mein Oberkörper ja etwas kurz geraten ist… Außerdem habe ich den Trägeransatz vorn und hinten 1cm nach innen verlegt. Das gleiche gilt für die Kräuselung im oberen Vorderteil.

Den Tragetest hat es jedenfalls schon mehrfach bestanden. Genauso wie den Kofferknittertest. Das Teil knittert quasi nicht und es braucht fast keinen Platz. Perfekt also.

– Alexandra

Werbeanzeigen